Veranstaltung „Recht auf Wohnen“

Am 6.10. findet in der Lunte eine Veranstaltung zum weltweiten Tag des Rechtes auf Wohnen statt, dass in der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der UN von 1948 verankert ist. „Jeder Mensch hat das Recht auf einen angemessenen Lebensstandard, Standard für die Gesundheit und das Wohlbefinden von sich und seiner Familie, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Versorgung , notwendiger soziale Leistungen, und das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Behinderung, Verwitwung, Alter oder anderen Mangel an Lebensunterhalt in Umständen, die außerhalb seiner Kontrolle liegen.“ Die Realität sieht anders aus. In Berlin werden viele ALG II- Bedarfsgemeinschaften zur Senkung der Mietkosten aufgefordert, bezahlen die zu hohen Kosten aus ihrem kargen Regelsatz oder ziehen schließlich um. Die Kampagne gegen Zwangsumzüge ist gegen diese Praxis aktiv, indem sie die Betroffenen an einem Infotelefon (0800/ 27 27 27 8 ) berät. Davon wird auf der Veranstaltung berichtet, mit anschließendem Büffet.

Mittwoch, d. 6.10. 2010 von 15- 18 Uhr
in der Lunte, Weisestr.53 (U-Bhf. Boddinstr.)
Veranstalter. Kampagne gegen Zwangsumzüge





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: